Im Schatten der Perfektion – Update

Hallo Leute!

Im Schatten der Perfektions Umfrage im Internet und Real Life hat nun zu einem Ergebnis geführt. Cover 2 und 4 haben sich hierbei ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert (das heißt: „Die blutige Hand“ und das aus „Blut gezeichnete Mädchen“). Aber am Ende kann es nur einen geben und der Gewinner ist:

Cover01

Dies ist das momentane Test-Druck-Cover, welches nicht zwingend exakt der finalen Version entspricht. Kleinigkeiten können sich noch ändern, aber das Theme und das Grundbild bleiben.

Wer sich schon auf das Buch freut, dem kann ich die Wartezeit bis dahin mit diesem netten Full HD-Wallpaper versüßen:

Wallpaper

Rechtsklick auf Bild und „Speichern unter“

 

Wie es jetzt weiter geht:

Der Testdruck ist, wie der Name sagt, erst einmal ein Testdruck. Hierbei teste ich Lesbarkeit (Abstände zum Rand etc) in der Praxis, wie das Cover gedruckt wirkt und zudem startet mit dem Testdruck auch die zweite Testrunde. Und dann, wenn diese vorbei ist, kommt es zum Release. Was in diesem Fall noch eine Weile lang dauern wird. Ich denke mal, dass der Release im Sommer sein wird, aber ich halte euch auf dem Laufenden mit Posts über das Buch!

Maybe another Lets Read?

Advertisements

Coverumfrage „IM SCHATTEN DER PERFEKTION“

Hallo Freunde!

Heute gibt es mal eine kleine Umfrage, da mich interesssieren würde, welcher Entwurf eines Covers für mein Buch „Im Schatten der Perfektion“ (zuvor: „American Dream Dancer“) EUCH am besten gefällt. Diese Umfrage findet auch auf Facebook statt, sowie bei vielen, vielen Leuten in meinem realen Leben. Ich sammle alle Meinungen und werde mich dann, basierend darauf, für eines der Cover entscheiden.

Wichtiger Hinweis:

Diese Cover sind alle nur Design-Ideen und keine finalen Designs. Die Bilder sind darum nicht sonderlich aufwendig ausgeschnitten und auch noch voller Watermarks von de.123rf.com! Sollte eines der Cover gewählt werden, werde ich entsprechende Stock-Photos kaufen oder eigene Fotos kreieren (je nach Möglichkeit)! Achtet also weniger auf die grafische Ausarbeitung und mehr auf das Konzept selbst 😉

Cover

Wer noch einmal eine kleine Erinnerung braucht: „Im Schatten der Perfektion“ ist ein Urban Fantasy Thriller, d.h. ein Roman in einem modernen und realen (Jahr 2001) Setting mit einer für mich typischen Note Fantasy. Letztendlich geht es jedoch um den tragischen Tod eines jungen Mädchens, das Zusammentreffen von zwei Menschen aus unterschiedlichen Schichten und deren Versuch in einer Stadt, die von Rockern nichts wissen will, diesen Tod aufzuklären. Jedes dieser Cover passt durch diese Mischung daher auf seine eigene Art und Weise, auch wenn der Schwerpunkt auf unterschiedlichen Teilen der Geschichte liegt.

 

Schreibt mir eure Meinung einfach in die Kommentare oder antwortet mir auf Facebook (Link)!

 

Und falls ich nicht mehr dazu komme… schon einmal schöne Ostern 😉

American Dream Dancer

Okay, Leute. Lange ist es her, dass ich hier etwas veröffentlicht habe und noch länger wird es sein, bis ich hier etwas veröffentliche. Aber ich habe heute eine offizielle Ankündigung auf diesem Blog zu tätigen, nachdem ich erst vor einer guten Stunde das Manuskript selbst beendet habe.

2018 wird ein neues Buch von mir erscheinen, vermutlich unter dem Titel AMERICAN DREAM DANCER, wobei dieser noch WIP. Das erste Mal überhaupt, dass eine Geschichte lange vor dem Titel fertig ist… Naja, was solls.

Wie bereits gesagt, das Manuskript mit 450 Seiten ist bereits fertig und wird in den nächsten Wochen und Monaten noch einmal stark überarbeitet. Es ist vermutlich die Geschichte, an der ich am meisten drehen und deichseln werde, da es der erste Direct-To-Book-Release wäre, der nicht vorher eine „Beta“ in Form eines Spiels hatte, wie DIE GEISTERSEHERIN sowie SWITCH: KÖRPERTAUSCH. Darum gibt es hier auch keine Angaben zu einem Release. Nur die Ankündigung, dass ich, de Fakto, daran arbeite und der Release nicht abwegig weit weg ist. Wobei ich, wie gesagt, hier lieber drei Runden Testlesen mehr mache, als weniger.

Jetzt fragt ihr euch natürlich, worum wird es in der Geschichte gehen? Ist es gar eine Art Remake des gecancelten TRAUMTÄNZER-Visual Novels? Dazu sage ich… nein. Ist es nicht. Ganz und gar nicht. Es ist zwar auch Teil des Switch-Universums, aber das Thema „Mystik“ mit allem drum und dran tritt in ADD (< funktioniert schonmal als Abkürzung) definitiv in den Hintergrund.

Es ist die Geschichte des äußerst reichen „American Sweathearts“ Dana Summers, dass die seltsame Angewohnheit entwickelt sich im Schlaf durch eine seltsame goldene Welt hindurch an andere Orte zu teleportieren und dadurch die Bekanntschaft mit dem anderen Ende des Spektrums macht – mit einer Rockerin, die am Abgrund ihres Lebens steht. Durch sie wird sie erst aufmerksam auf die ungewöhnlich vielen Tote, die mit fast schon klischeehaft wirkenden Begründungen in der Szene geschehen. Cassandra McKenzie, eigentlich nur Cass genannt, ist der felsenfesten Überzeugung, dass die Polizei den wahren Mörder deckt und die Tote alle als Unfälle vertuscht. Zumal sie selbst gesehen hat, dass ihre große Liebe nicht an einer Überdosis starb. Doch würde das nicht bedeuten, dass Dana’s eigener Vater an der Vertuschung beteiligt wäre? Und konnte Dana der Rockerin, die sie erst so kurz kannte, wirklich glauben?

Dies ist die Geschichte einer zerbrochenen jungen Frau, deren Leben in Scherben liegt, eingebettet in einer Mordserie, die niemand sehen will und einer seltsamen Traumwelt, voller böser Zeichen, welche den Gesetzen von Physik und Vernunft zu trotzen scheint.

 

 

Bilder kann ich euch dieses Mal kaum zeigen, es gibt nur das (oben gezeigte) vorläufige Logo, dass noch viel mehr WIP ist, als die nächsten drei Mikoto-Akten, sowie ein paar Artworks für die Hauptfiguren der Geschichte. Vielleicht zeige ich die euch bald auch mal. 😉

Überfällig

Okay, Leute.

Es ist meine Pflicht mich hier mal wieder zu melden, da dass letzte Update zu Senken-Sha Mikoto von Anfang November 2017 ist, und sich damit einem vier Monate alten Status nähert.

Nein, die Akte ist nicht fertig. Um ehrlich zu sein, ich habe das Projekt seit circa Mitte November nicht mehr angerührt. Es IST fast fertig, was die ungetestete Beta-Version angeht und im Gegensatz zu manch anderen Akten bin ich wirklich zufrieden mit dem Ergebnis. Sowohl erzählerisch, als auch grafisch. Die Akte ist… toll.

Das Problem ist, dass ich eine Art Maker-Burn-Out habe. Zuerst umfasste es praktisch alle Projekte. Ein Umstand, der schon ab und an zuvor eintrat. Darum zog sich AVoR auch so, nur um dann wieder rasend schnell Fortschritte zu machen. Eine Pause war also immer genug. Mal zurücklehnen und nach der anstrengenden aber wichtigen normalen Arbeit einfach mal… Filme gucken. Meinen inzwischen gigantischen Backlog an Games angehen (es waren mehr als 50% aller physischen Titel NICHT durchgespielt) und sich vielleicht dann mit neuer Energie auch auf neue Dinge stürzen. Ein neues Buch, z.B.

Das Problem ist, dass diese „Pause“ nicht enden will. Ich öffne noch immer den RPG Maker und mir vergeht jede Lust und Laune. Es wird zwar definitiv besser und ich schreibe hier und da mal wieder, aber weit entfernt von den Rekorden an Seitenzahlen, die ich sonst aufstellte. Photoshop-Konzeptzeichnungen, Charakter-Designs? Technik-Demos? Dinge, an denen ich stets werkelte, aus Spaß an der Freude und um neue Möglichkeiten zu finden meine Geschichten besser zu erzählen… fehlen noch immer. Oft habe ich ein paar Tage frei, öffne Word mit dem klaren Ziel und der Lust etwas zu kreieren, nur um zwei Seiten später zu bemerken… dass es einfach nichts wird.

Die Sache ist die… Kreativität kann man nicht erzwingen. Sie muss von alleine kommen, manchmal von außerhalb und manchmal von Innen.

Wie oben angedeutet… ab und an schreibe ich wieder. Ich kann nicht versprechen, dass das Projekt „Buch 4“ (Buch 3, was releaste Bücher angeht) jemals veröffentlicht wird. So, wie ich euch nicht sagen kann WANN genau Mikoto zu euch zurückkehrt. Ich verspreche euch nur eines… ich habe Mikoto und ihre Welt noch lange nicht aufgegeben.

Ich schmeiße das Handtuch nur so weit, dass ich es aufheben kann, wenn meine Muse zur Tür herein kommt. Oder auf andere Weise mich beißt. In den Arsch tritt. Oder sich sonstwie zeigt…

 

Bis es so weit ist werde ich den Blog nicht vollständig verlassen. Ich habe eigentlich schon länger Dinge, die ich hier schreiben und zeigen wollte. Vielleicht wird das ja irgendwie mal was. Hey, ich hab was über Life Is Strange geschrieben. Das wollte ich seit Sommer. Ist doch auch was, oder?

 

Bis dahin… alles gute zu Weihnachten und einen guten Rutsch ins 2018 nachträglich.

Rosa Canina

LIFE IS STRANGE… [PLAY IT!]

LIS_01

Seit einiger Zeit bin ich ein wieder ein wenig ruhiger geworden, aus verschiedenen Gründen. Doch heute möchte ich mich auf diesem Blog zu Wort melden, um euch etwas über das, in meinem Augen, beste Spiel des Jahres 2016 und 2017 zu erzählen. Ein Spiel, dass für mich mein geliebtes Persona 5, das phänomenale Breath of the Wild und das einfach fantastische Super Mario Odyssey in den Schatten stellte (und falls es jemand wissen will: Ich mag das Konzept von Horizon: Zero Dawn sehr, doch spielte es nie (keine PS4…) und hasse den fünften „Spiel des Jahres“-Nominee PUBG alleine dank dem „Online“-Part mit jeder Faser meines Körpers… sorry.).

Erst einmal… dies ist keine bezahlte Werbung. Square Enix, Dontnod und Co bezahlen mich für keinen meiner Worte. Es ist auch selten, dass ich hergehe, und etwas wirklich AKTIV bewerbe, weil ich einfach davon überzeugt bin. Hey, sogar meine Großmutter ist ein Fan UND DAS WILL WAS HEIßEN!

LIFE IS STRANGE ist ein solcher Fall, an dem ich einfach die Werbetrommel rühren muss. Zudem ist es die Art von Spiel, die ICH kreiert hätte, wenn ich statt dem RPG Maker damals Unity/Unreal/etc gelernt hätte. Es ist kein perfektes Spiel, doch es ist eine emotionale Achterbahnfahrt, gespickt mit einer Prise Mystik und ganz, ganz viel Herz. Außerdem trifft es das eine oder andere Mal näher, als ich es gerne hätte. Um noch einmal zu verdeutlichen, wie sehr ich dieses Spiel liebe (uhm… 1000 Gamerscore am Tag des Releases des letzten Kapitels… hahaha), sei hier an dieser Stelle folgendes gesagt:

[Ich kaufte mir die digitale Version auf Steam, nur um einige Zeit später die Special Edition für den PC mit Artbook und CD auf Square Enix zu bestellen (und das, obwohl ich diesen Publisher sonst überhaupt nicht leiden kann und keine Spiele von SE mehr kaufe). Diese Edition habe ich sogar vorbestellt. Als ich ca 6 Monate später einer XBOX One mir zulegte, da war LIFE IS STRANGE auf der XBOX One eines der ersten Spiele, dass ich kaufte und durchspielte. Und WIEDER in der Special Edition. Ich besitze auch das Prequel in der Digital Deluxe, werde die physische Version am Tag der Ankündigung kaufen und überlege mir momentan, ob ich die Special Edition für die PS4 nicht doch lieber kaufe, bevor es sie nicht mehr gut. Und ja, ich habe die kostenlose erste Folge sogar auf der PS3 gespielt. Ich besitze sogar ein T-Shirt mit Chloe darauf, dass VIEL ZU VIEL gekostet hat. Und vergesst nicht, dass ich ZWEI STUNDEN LANG einen Text für diesen Blog schrieb, statt das Spiel zum… sechsten Mal durchzuspielen?]

LIS_06

Aber atmen wir einmal tief ein. Die meisten haben HOFFENTLICH inzwischen von LIFE IS STRANGE und seinem Prequel BEFORE THE STORM gehört. Das Spiel, dass ursprünglich vom REMEMBER ME-Hersteller DONTNOD entwickelt wurde, ist eine Art moderner, westlicher Visual Novel. Statt Standbildern können wir uns in einer 3D Umgebung bewegen und sogar kleinere Rätsel lösen und Dinge manipulieren. 90% des Spiels besteht aber aus Interaktionen zwischen den Charakteren, sowie novel-typische Möglichkeiten auf Dinge entsprechend zu reagieren. Im Erstling kommt dabei noch eine Zeitmanipulations-Komponente hinzu. Viele der User-Wahlen haben kleine und größere Auswirkungen auf die Zukunft und vor allem das Original lässt einen oft inne halten, mit der Frage, ob es besser ist in diesem Moment gut dazustehen… oder ob eine andere Option auf lange Sicht besser ist. Es ist, und das muss ich so in den Raum stellen, ein Visual Novel, der nicht aus Standbildern besteht. Und alleine DAS sollte für jeden, der meinem Blog folgt, schon interessant sein.

Ich werde hier in diesem Text nichts wichtiges spoilern. Alle Informationen, die ich gebe, sind innerhalb weniger Minuten Spielzeit klar. Darum werde ich auch ein klein wenig weniger über das neue Prequel sprechen, da es, trotz des Prequel-Status darauf aufbaut, dass man das Original kennt.

Aber kommen wir zum wichtigsten Punkt: Die Geschichte von LIFE IS STRANGE… spoilerfrei.

Life Is Strange™_20150202020852
Life Is Strange™_20150202020852

Es gibt insgesamt drei wichtige junge Frauen in LIFE IS STRANGE, angefangen mit der Protagonistin aus dem Original, die etwas scheue Hipster-Fotografin Max Caulfield, die nach Jahren wieder zurück in ihre Heimatstadt, Arcadia Bay, kommt, um dort an der Blackwell Academy Fotografie bei einem ihrer Idole, einem Top-Fotografen namens Marc Jefferson, zu lernen. Bereits in den ersten Minuten sieht sie in einer Art Vision einen Tornado, der die Stadt zerstört. Wieder zu sich gekommen eilt sie zur Toilette um den Kopf frei zu bekommen und erlebt, wie eine junge Frau dort erschossen wird… und plötzlich erwacht Max wieder im Unterricht.

Von dort an hat man die Fähigkeit die Zeit für einige Sekunden zurück zu drehen, um Konversationen zu beeinflussen und die Geschichte voran zu treiben, welche nach einem kleinen Rätsel und einiger Konversationen, bei denen man (optional) fast jeden wichtigeren Nebencharakter kennenlernen kann, die nächste Hauptfigur vorstellt. Max trifft ihre alte Freundin Chloe Price wieder. Doch aus der einstigen Musterschülerin ist ein Punk geworden, der Drogen nimmt und mit blauen Haaren herumläuft. Man erfährt auch von einer jungen Frau namens Rachel Amber, die spurlos verschwunden ist und deren Verschwinden, sowie ihre Beziehung zu Chloe der treibende Kern der Geschichte ist.

Mehr will ich nicht von der Geschichte erzählen, um Spoiler zu vermeiden. Auf den ersten Blick bleibt es eine Geschichte, bei der man auf der Spur eines vermissten Mädchens ist. Max will ihrer einstigen besten Freundin helfen, vor allem, da sie sieht, dass Chloes Leben ein einziger Scherbenhaufen ist. Zudem gibt es da noch immer die Vision von dem Tornado, sowie einige andere übernatürliche Begebenheiten.

LIS_05

Im Prequel selbst geht es in erster Linie um Chloe. Ohne zu spoilern kann man hier nur sagen: Man erlebt, wie jemand, der ganz unten angekommen ist, einen winzigen Funken Hoffnung findet, der zu einem Feuer wird. Es gibt keine Zeitreisen, weswegen jede Entscheidung noch einmal genauer überlegt werden sollte. Die Konsequenzen sind weniger fatal, als in Teil 1, wirken aber durch die fehlende Rückspuloption gewichtiger.

Die Geschichte an sich ist spannend erzählt, bindet einem aber nicht ALLES auf die Nase. Manche Dinge bleiben bewusst etwas offener, als man es manchmal vielleicht gerne hätte. Das Prequel ist an manchen Stellen sogar ein wenig berechenbar, was die Hauptstory angeht. Aber das ist okay, da es hierbei eigentlich nur um die Beziehung von Charakteren geht und der ganze Rest drumherum nur schmückendes Beiwerk ist. Darum hatte z.B. ich auch kein Problem mit dem etwas ereignislosen Finale des Prequels.

Etwas, dass für beide Teile hier gilt, ist: Diese Geschichte dreht sich vor allem um die Charaktere und die Beziehungen untereinander. Der Rest ist EXTRA. Um es mit RosaArts-Worten zu sagen: Mehr SFOS, weniger ADFO. 😉

Etwas, dass die Geschichte sowohl im Hauptteil, als auch im Prequel, perfekt in Szene setzt, ist die Beziehung der Charaktere. Dies ist keine Geschichte, die man sieht und vergisst. Emotionen sind hier dick gesät und führen dazu, dass man am Ende sich eigentlich nur ein Happy End wünscht, egal, was es kostet. Gestandene Männer haben geheult, selbst Lets Player, wie Gronkh, waren immer wieder baff, haben geheult, oder sogar Folgen wiederholt, um Dinge anders zu machen. Und DONTNOD ist eine Firma, die es schafft Arschlöcher zu kreieren, die einem nach nur ein paar Sätzen tatsächlich aufrichtig leid tun, egal, wie arschig sie davor waren.

(Der größte Kritikpunkt der Medien an der Geschichte war das sehr binäre Ende (sowie die Tatsache, dass die Charaktere etwas gekünstelt „teenagerisch“ reden. Ich bin wohl zu lange kein Teen mehr, denn davon habe ich nichts bemerkt). Die Entscheidungen im Spiel spielen angeblich keine Rolle am Ende, da man dort nur eine einzige finale Entscheidung hat. Dieser Gedankengang dieser Reviewer ist FALSCH. Die Entscheidungen prägen den Weg, teilweise sogar sehr extrem. Es stimmt, dass das ENDE, die letzten paar Sekunden, nicht von einer Entscheidung am Anfang, in der Mitte und am Schluss, sondern nur von einer letzten Entscheidung am Ende abhängt. Aber wer hier vergisst, was er davor erlebt hat und sich nur darüber aufregt, der hat vergessen, wie viele Stunden Spannung er davor hatte… und verschließt die Augen vor dem, was er da auf dem Bildschirm sieht. Die Enden sind perfekt, vor allem im Original.)

Für das Prequel gilt das gleiche, wenn auch alles etwas weniger ausgeprägt. Die neuen Charaktere sind gut, aber meist fallen sie leicht unter die alten Charaktere. Aber das ist ebenfalls nicht schlimm. Wenn man von PERFEKT einen Punkt abzieht, dann ist man immer noch bei 9/10.

Hab ich erwähnt, dass LIFE IS STRANGE einige Themen anspricht, die eher selten von Videospielen aufgegriffen werden? Dinge, wie Mobbing (u.a. auch über das Internet)? Psychische Probleme? Heimkehr nach einem Krieg? Homosexualität? Und das alles, ohne irgendwo erzwungen, verharmlosend oder finger-zeigend zu wirken.

Mehr will ich zu diesem Punkt lieber mal nicht sagen. Sonst spoiler ich doch noch…

LIS_04

Oh Gott, diese Grafik… dieser Style…

Beide Teile haben einen eigenen Style, der jedoch bei Teil 1 noch einmal ausgeprägter vorhanden ist. Umgebungen, Texturen und vor allem Bilder im Spiel haben einen… gemalten Look, statt total auf Realismus zu gehen. Dieser Stil gibt dem Spiel seinen eigenen, besonderen Look und läuft auch in niedrigen Grafikeinstellungen am PC noch ansehlich. Ich kann tatsächlich wenig über die Grafik selbst sagen, da sie einfach ansehlich ist. Genug Style, um nicht sofort zum Release des nächsten Grafikhammers veraltet auszusehen, aber nicht zu sehr verkünstelt, so dass Charaktere noch immer ein wenig realistischer wirken.

Lediglich auf der PS3-Generation des Originals gab es gut sichtbar und häufig PopIn der Texturen, wie bei Unreal-Spielen oft der Fall. Im Prequel auf der XBOX ONE fielen mir diese nicht mehr auf und auf der PS4 wird das sicherlich nicht anders sein. Kann mir ja jemand die schenken, dann ergänze ich das gerne :P.

LIS_03

FREAKING MUSIC… DIESE PERFEKTE MUSIK…

Etwas, dass ich LIFE IS STRANGE und dem Prequel hoch anrechne, ist die Art und Weise, wie es Musik verwendet. Es hat nicht nur einen fantastischen Soundtrack, es hat sogar die Eier das Spiel mal zu stoppen und dem Spieler einfach die Option zu geben anzuhalten, nichts zu tun und einfach nur der schönen Musik zu lauschen. In beiden Teilen hat man immer wieder die Option einfach „mal liegen zu bleiben“ oder sich auf eine Bank o.ä. zu setzen, über Geschehenes nachzudenken und dem Soundtrack zu lauschen. Ich kenne kein anderes Spiel, dass in unserer, action-überfüllten, Film- und Spiele-Welt auf diese Art und Weise einfach mal die Bremse zieht. Das Spiel tut dies nicht nur bei der Musik, aber hier ist es besonders ausgeprägt. Und es hilft, dass der OST wie die Faust aufs Auge passt.

Eine weitere Sache, die ich hier ansprechen sollte ist die phänomenale englische Synchronisation (das Spiel ist deutsch untertitelt). Sämtliche Sprecher klingen perfekt und mir ist nirgendwo etwas negativ aufgefallen. Chloe kennen einige sicher von Youtube und Horizon: Zero Dawn, wo man ihre Stimme auch bewundern kann. LEIDER musste auf Grund eines Streiks im Prequel eine andere Sprecherin die junge Chloe übernehmen, aber auf Grund des Alterunterschieds fällt das in der Praxis kaum negativ auf, im Gegenteil. Die neue Sprecherin hat ihre Aufgabe ebenfalls sehr gut gemacht. Erwähnenswert ist das trotzdem. Und die ursprüngliche Synchronstimme kommt für die FAREWELL-Bonus-Episode auch wieder zum Team zurück, jetzt, wo der Streik vorbei ist 😀

LIS_02

FAZIT:

10/10 für das Original, mindestens 9/10 für das Prequel. Und selbst da WILL ich ihm eine 10/10 geben. Man sollte es aber auf alle Fälle NACH dem Original spielen. Die besten Momente des Prequels wirken vor allem, weil man WEIß, wohin die Geschichte führen wird. Und die Trauer ist real.

Jeder, absolut jeder, der jemals einen Visual Novel von mir gespielt hat, sollte sich diese Spiele anschauen. Ihr habt auch keine Entschuldigung dafür. Episode 1 ist kostenlos, sowohl auf dem PC als auch auf den Konsolen und es gibt sie auf der älteren Generation (wie der PS3), wie auch auf den aktuellen Konsolen von Sony und Microsoft.

Sollte eine Complete Switch Edition jemals erscheinen, dann ist sie jetzt bereits von mir gekauft worden. Square, dass ist deine Chance bei mir was gut zu machen…

Im übrigen ist das Spiel nicht teuer, ihr könnt für den Preis eines normalen Spiels sogar die Special Editions beider Teile kaufen und habt noch ein was übrig… also noch ein Grund weniger das Spiel zu spielen!

Und jetzt die wichtigste Frage, für alle, die das Spiel und das Prequel bereits gespielt haben:

TEAM Pricefield? Oder TEAM Amberprice?

Amberprice ALL THE WAY!

[Bilder zu Reviewzwecken benutzt, Copyright verbleibt bei Square Enix, Dontnod und deckninegames]

Downloads für RosaArts Games

Hey, Leute. Es scheint, als wäre meine Downloadseite momentan down und momentan weiß ich nicht, ob das ein Problem beim Hoster ist, oder ob die Seite nun komplett verschwunden ist. Darum habe ich mal meine wichtigsten Releases auf MEGA hochgeladen und sie hier zusammen gefasst. Da es sich bei allen Titeln um kostenlos zugängliche Spiele handelt, darf jedes der Titel auch auf anderen Seiten weitergegeben werden. Im Laufe der Zeit werde ich die Liste updaten und auch andere Hosts hinzufügen.

Die Downloadliste enthält die aktuellsten Versionen aller meiner Visual Novel, sowie des RPGs ALTERNATE: Virus of Ragnarök in der Version 1.4. Ich habe mir vorerst den Release meines (extrem verbuggten) Erstlings Harvest Moon: Mondlichts Kinder, sowie einiger kleiner Mini-Projekte aus Wettbewerben etc erspart. Für den Harvest Moon-Kick empfehle ich erstmal einfach Stardew Valley. Das macht alles, was ich damals wollte. Nur besser. Und bugfreier.

Switch

Downloadlink für SWITCH – FLUCH ODER SEGEN

Was wäre wenn du dich plötzlich im Körper des anderen Geschlechts wiederfinden würdest? Für Tomoya Okazaki wird diese Frage plötzlich Realität, als er Opfer eines alten Familienfluches wird. Wie soll er nur damit umgehen, wem soll er die Wahrheit erzählen? Vor allem aber… wie soll er das Fluch-Jahr überstehen?

Ein Charakter-basierter Visual Novel, dessen Verlauf und Ende DU mitbestimmst.

Alternate

Downloadlink für ALTERNATE: DER FALL OKAZAKI

Die Alternativ-Variante zu SWITCH: FLUCH ODER SEGEN und eine etwa düstere und mehr hintergrund-basierte Version der Geschichte um einen alten Familienfluch. Was hat es damit auf sich? Wirst du dich für deine Familie oder deine Freunde entscheiden? Und welche grausame Wahrheit steckt wirklich hinter den Ursprüngen des seltsamen Fluches?

Ein story-basierter Visual Novel, bei dem du eines von drei verschiedenen Story-Routen erreichen kannst, die sich um Freunde, Familie und die Wahrheit drehen.

AVoR

Downloadlink für ALTERNATE – VIRUS OF RAGNARÖK

Das große kartenbasierte Rollenspiel im Switch/Alternate-Universum erzählt das Ende der True-Route aus ALTERNATE – DER FALL OKAZAKI weiter, kann aber auch ohne Vorkenntnisse gespielt werden (Vorkenntnisse werden jedoch empfohlen).

Plötzlich wacht Tomoya in einem altertümlichen und völlig falsch anmutenden Japan auf, ohne zu wissen, wie sie dort hin kam. Und nicht nur sie scheint dort gestrandet zu sein, denn schon bald stößt sie auf alte Freunde aus verschienen Zeiten ihrer Geschichte. Auf der Suche nach einem Weg nach Hause werden sie immer tiefer in die Machenschaften eines alten Gottes verwickelt und schon bald wird klar, dass es ihre Zukunft nicht mehr geben wird, wenn sie diese Geschehnisse ignorieren.

Ein großes RPG mit einem strategischen Karten-Kampfsystem, tollen Animationen und einer Geschichte, die fast das gesamte Switch/Alternate-Universum in einem Spiel vereint.

SSM1

Downloadlink für Senken-Sha Mikoto (Season 1)

Mikoto Sugisaki ist ein normales Mädchen mit einer nicht normalen Gabe: Sie sieht Geister. In einem Versuch den Tod ihrer eigenen Mutter und dessen seltsamen Geist zu verstehen unterstützt und bekämpft sie die verschiedenen Versionen der Toten. Eines Tages zieht sie mit ihrem Vater nach Ichihara, wo sie kurz darauf eine mächtige Frau trifft, die Interesse an ihren Fähigkeiten hat. Nicht ahnend, was auf sie zukommen würde, geht Mikoto auf das Angebot ein und startet damit ihren ersten Fall in Ichihara.

Ein Visual Novel, der eine einzelne Geschichte erzählt, unterteilt in drei Akte, die ähnlich, wie die Folgen einer Serie aufgebaut sind.

SSM Season 1 enthält die Folgen: Zwilling, Mord ohne Mörder und die Doppelfolge Armee der Toten.

SSM2

Downloadlink für Senken-Sha Mikoto: Second Folder (Season 2)

Die Geschehnisse der ersten Season überstanden genießt Mikoto etwas Ruhe mit ihren Freunden am Meer. Doch die ist nicht von langer Dauer. Und auch wieder in Ichihara angekommen gibt es für sie keine Ruhepause, als die Herrin der Zeit Mikoto bittet die Identität einer eigentlich nicht existierenden Frau zu klären.

Der Nachfolger der ersten Staffel enthält zwei weitere Folgen: Sommerzeit – Urlaubszeit und Das Phantom der Oper. Einige Folgen für Season 2 waren geplant und sind im Menü noch ansehbar, wurden jedoch nie released (die Geschichte geht nahtlos in Season 3 weiter).

SSM3

Downloadlink für Senken-Sha Mikoto: Das Phantom am Ende der Zeit (Season 3) (Noch nicht alle Folgen released)

In Season 3 von Senken-Sha Mikoto kehrt Mikoto nach Ichihara zurück, nur um zu sehen, dass ihr Freundeskreis zerfallen ist. So sind dieses Mal nicht nur Geister auf ihrer Tagesordnung, denn vor allem muss sie erst einmal den Menschen helfen, die ihr etwas bedeuten. Und dabei wird ihr schnell klar, wie wenig sie eigentlich von der Welt, in der sie lebt, wirklich weiß.

Zudem hat sie noch eine Entscheidung zu treffen, die große Konsequenzen für sie und die Welt haben wird. Aber wie soll man sich für so etwas entscheiden?

SSM: Das Phantom am Ende der Zeit ist noch keine vollständig releaste Staffel, es können jedoch bereits mehrere Folgen gespielt werden: Prolog, Tiefer Fall, Das Wort Gottes und Die Suche des Todes. Weitere drei bis vier Folgen werden noch veröffentlicht.

Die Akte Steve Status-UPDATE

(Aus Spoilergründen mit dem gleichen Bild aus „Die Akte Steve“, wie beim letzten Status-Update)

Edit: Prozent des Fortschritts angepasst

 

Hey,  Leute!

Heute gibts wieder ein längst fälliges Status-Update, aber dieses Mal ist mein „Ich brauch viel zu lange für so eine Akte!“ nicht so schlimm, wie sonst. Die Betalesung hätte sich eh ein Weilchen nach hinten verschoben…

Aber hey, etwas mehr als 85% (war 50% vor einigen Tagen ;)) der neuen Akte sind komplett fertig, der Rest ist geschrieben und so, wie es aussieht auch gezeichnet. Zumindest sind die Zeichnungen fertig, die ich geplant habe, für die Akte. Der Grund, warum ich bis November nur bei 50% stand ist der, dass ich momentan sehr ergiebig im grafischen Bereich bin. So kamen z.B. eine kleineren Animation, einige gar nicht notwendige CGs und Variationen an Charakteren, die eigentlich nicht geplant waren zu der Akte dazu. Aber hey, mehr Grafik ist immer gut.

Ansonsten war ich nicht ganz so untätig, wie man vielleicht denken könnte, wenn man hier den Blog anschaut. Ich habe einiges an Charakter-Designs gemacht und einige sehr hochaufgelöste Charaktere gezeichnet in den letzten Wochen. Mal sehen, ob diese in SSM noch Verwendung finden. Bislang war es nur ein Artstyle-Test. Dazu ein paar private Dinge, Arbeit etc. Abgesehen davon, habe ich, wie jeder es hier auch tun sollte, natürlich Life Is Strange: Before The Storm (und seinen Vorgänger) gesuchtet. Wenn hier jemand meine Novel mag, aber dieses Spiel noch nicht ausprobiert hat… sollte er es ganz schnell nachholen. Mein Spiel des Jahres des letzten Jahres… und vermutlich mit dem Prequel auch von diesem Jahr.

 

Einen Release von SSMs „Die Akte Steve“ verspreche ich hier mal noch nicht, auch wenn ich darauf hin arbeite es dieses Jahr noch fertig zu stellen. Ob das was wird? Mal sehen, hängt ja nicht nur an mir. (Edit: Akte wird im November in die Beta gehen, der Rest hängt von der Beta ab)

Buchautor und mehr